Die etwas anderen Projekte während des Corona Lockdowns

Aktualisiert: 4. Mai 2020


Die Schweiz ist zum Stillstand gezwungen und wir bleiben Zuhause. Ich habe das Glück, dass ich sehr gut aus dem HomeOffice arbeiten kann. Was aber nun mit der gewonnen Zeit anfangen? Zudem hatte ich noch 2 Wochen Frühlingsferien geplant und wenn du die ganze Zeit Zuhause verbringst, dann ergibt dies viel verfügbare Zeit.

Daher habe ich angefangen mit der Tochter zu backen und wieder vermehrt feine Menüs zu zaubern. Mein 7 jähriger Sohn findet es super, dass er keine Schule hat und kann mit Papa gaaanz viel Zeit verbringen. Er wollte unbedingt eine grosse Legostadt aufbauen und so haben wir dieses Projekt gestartet. Nachdem alles aufgebaut war, haben wir uns entschlossen noch einen Film zu drehen. "Mars Mission Go". Ca. 1 Woche mit Geschichte erfinden, drehen, schneiden und vertonen verbracht für 6 Minuten Film. Da dies jetzt auch abgeschlossen war, kam die Idee auf wir müssen doch die Stadt vergrössern. Wir haben noch kein Hotel, aber da es keines zu kaufen gibt, habe wir kurzerhand mit dem Lego Designer ein eigenes kreiert.. und was für eins.

Selbstverständlich bin ich froh, wenn dieser Lockdown endet und wenn man diese Corona-Krise ausblendet, hat diese ausserordentliche Familienzeit doch auch Spass gemacht.

Beschäftigung während des Corona Lockdowns.

Der Mars Mission Go Legofilm

Unser geplantes Hotel "The Palm" mit Springbrunnen in der Lobby. Mit einer Schauküche im 1. Stock. Funktionierendem Aussenlift mit einer tollen Sicht auf die Gartenanlage. Im obersten Zimmer hast du einen super Ausblick über ganz Lego-City.

Mit der Tochter einen leckeren Osterkuchen backen.