Kursverluste der Kryptowährungen


"Die Revolution von 2009 wurde von fast niemandem bemerkt, denn es war friedlich, ordentlich und tiefgründig technisch." Dies ist ein Zitat von Bitcoin.com zum Start von Bitcoin.

In den letzten Tagen haben die Kryptowährungen massiv an Wert verloren, so dass sogar die Hauptausgabe der Tagesschau am 17.01. darüber berichtete. Bitcoin wurde ein brandgefährliches Spekulationsobjekt genannt. Es gibt in diesem Markt einiges was unbedingt beachtet werden sollte.

  • Der Markt ist hoch volatil und grosse Kursprünge sind möglich. Der Rücksetzer geht auf die Werte von ca. 2 Monaten zurück. In Prozent ist der Rückgang massiv, jedoch ist es dort wo er vor 2 Monaten war. Dies erachte ich nicht als dramatisch? Vielleicht ist dies der notwendige Kursrücksetzer für ein "normales" gesundes Wachstum.

  • Kaufe tief und verkaufe hoch! Viele die Einsteigen kaufen, sofort wenn der Kurs am steigen ist und werden extrem nervös, wenn er dann mal wieder tief fällt. Einfach Geduld haben. #Hodl (Halten und abwarten)

  • Die Blase platzt! Schon wieder? Du glaubst nicht, wie oft ich schon gelesen habe, dass die Blase nun platzt. Mit grosser Sicherheit, werde ich es noch oft lesen. Man muss das Zitat von oben verstehen. Bitcoin ist nicht dazu da um schnell reich zu werden. Es ist eine TECHNISCHE Revolution. (Vgl. mein Blogeintrag Kursgewinne der Kryptowährungen).

  • Die Regulation kommt. Das ist auch gut so. Nur ein geordneter Markt kann langfristig wachsen. Ein ungeordneter Markt wird früher oder später verboten.

Man verliert nur theoretisch Geld wenn man nicht im Verlust verkauft.

#Bitcoin #Kursverlust #Blase

34 Ansichten

DIGITALE WELT

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen von DIGITALE WELT

Ihr Partner für die Digitalisierung

© DIGITALE WELT 2020
Erstellt durch DIGITALE WELT GmbH 

Rue de l'Hôpital 36

3280 Murten

079 678 21 53

christof@digitalewelt,ch